Zur Startseite THOMAS SCHAUER | HEILPRAKTIKER

Platzhalter

Körper Rückenschmerzen
Diabetes-Spätschäden

Seele Burn-Out
Angst vor dem Tod und
Lebensentscheidungen

Was ist Glück?

Service Therapieverfahren
Warum zum Heilpraktiker?
Warum zu Thomas Schauer?
Häufig gestellte Fragen (FAQs)
Infos und Filme

Preisliste
Kontakt

 
           

Platzhalter links

Insel im Nebel

Ich kann nicht mehr. Aber auf eine andere Art und Weise als sonst:

Wie es sich anfühlt, wenn man gewohnte Stärken verliert und alle verständnislos werden.

Auf dieser Seite erfahren Sie:

  • wie sich Burn-Out, Depression und Ängste wirklich anfühlen können
  • wie der normale, aber lange und steinige Weg aussehen kann
  • einen sehr viel kürzeren und nachhaltigen Weg
  • etwas über häufig gestellte Fragen bezüglich meiner Therapie

Eine bekannte Situation?
Ich komme mit der Hausarbeit nicht mehr nach, die Gute-Nacht-Geschichte für die Kinder ist eine nur schwer zu bewältigende Aufgabe, Kinder ohnehin der Tropfen, der heute mal wieder das Faß zum überlaufen brachte und über meine sogenannte Berufung rede ich besser nicht mehr, ist doch 'eh alles egal. Dabei war ich doch mal voller Energie, habe Schule, Studium oder Berufsausbildung in der Hoffnung durchgehalten, daß danach endlich das Leben beginnt, das ich mir immer gewünscht habe.
Und nun? Parallel arbeite ich an mehreren "Fragestellungen" gleichzeitig, werde im Schnitt alle 8 Minuten durch einen Kollegen, Telefonanruf oder eine Mail-Benachrichtigung gestört und abends weiß ich gar nicht mehr, was ich den ganzen Tag über eigentlich getan habe. Familienmitglieder rufen mal mehr, mal weniger freundlich dazu auf, daß ich mich nicht so hängen lassen soll – schließlich habe ich eine Familie zu versorgen und früher war es auch nicht anders, sondern schlimmer. (Beispiele werden aufgezählt, die nicht weiter helfen.)
Das russische Sprichwort "Der Satte wird den Hungernden nie verstehen." kommt in den Sinn. Oder sind Sie eher der Typ, welcher es allen recht machen möchte, Angst hat vor dem Ärger, der entstehen könnte, wenn man "nein" sagt und deshalb durch das Leben getrieben wird?

Wie reagieren Familie, Freunde und Bekannte?
Viele verwechseln die oben beispielhaft angeführte Situation mit den allgemeinen Unpässlichkeiten des Lebens und stempeln den Leidenden als Schwächling oder Anhänger von Modekrankheiten ab. Andere akzeptieren die Vorstufen der Erkrankung als eine Art Normalzustand und leiden lieber Jahre lang, statt das Problem schon im Keim zu lösen. Dieses Verhalten ist bereits ein Anzeichen einer Begleiterkrankung (Depression).

Aber Ihr versteht mich nicht...
...denn es ist anders, schlimmer, viel schlimmer als die übliche Montagmorgen-Stimmung, die schon Sonntag abends zu spüren ist: Die Furcht vor der Arbeit und dem Ärger raubt den Schlaf, das zurückliegende Wochenende wie auch der letzte Urlaub brachte keine Erholung. Wie soll man einen Akku laden, der zwar am Strom hängt, diesen aber nicht mehr aufnimmt? Man sieht keinen Weg, der hier noch rausführt.

Und nun?
Professionelle Hilfe sollte in Anspruch genommen werden, natürlich unter der Voraussetzung, daß Sie überhaupt einen Termin erhalten – Wartezeiten von 3 bis 6 Monaten sind in dem Bereich keine Seltenheit. Wie lange unter den Umständen bereits eine Woche sein kann, mag man sich gar nicht ausmalen. Als Überbrückungshilfe werden Psychopharmaka verschrieben – Nebenwirkungen inklusive. Und damit ist man noch nicht am unteren Ende der Fahnenstange: Hier wartet der Alkohol – aber 12% der Bevölkerung sind ohnehin schon da. (Quelle: wikipedia, Alkoholkrankheit)
Wenn man diese als Ewigkeit anmutende Zeit überstanden hat, wird oft geraten einfach das Handy abzuschalten, die Mails nur noch dreimal am Tag abzurufen und nett verpackt "nein" sagen zu lernen. Verstehen Sie mich nicht falsch, das sind gute Tipps, die schnell helfen, aber auch schnell wieder verpuffen – es braucht Energie und Disziplin dies durchzuhalten, und die hat man in der Situation erst mal nicht. Darüber hinaus ist da dieses schlechte Gefühl im Bauch, man tue etwas Ungezogenes und wird zurecht Ärger ernten – und genau da würde ich eine Therapie ansetzten.

Eine Alternative, die an der wirklichen Ursache angreift.

Viele Menschen in meinem Umfeld inklusive mir selbst sind diese Beschreibungen sehr vertraut. Gerade durch die eigenen Erfahrungen konnte ich sowohl schnelle Hilfen als auch langfristige Therapien entwickeln und bewerten. Aber nicht nur: Durch die Anwendung an meinem Umfeld konnte ich ein Konzept erarbeiten, das genau Ihre spezielle Situation und Ihre Wüsche berücksichtigen wird.

Ich biete ein spezielles Verfahren an (DK-Verfahren), welches im Unterbewusstsein die Weichen so stellt, daß Sie mit der Situation problemlos umgehen können. Vorteilhaft daran ist, daß Sie an der Situation erst einmal nichts ändern müssen, sondern die Situation anders erleben werden. Das ist besonders wichtig, wenn man sich nicht in der Lage sieht etwas an den Gegebenheiten ändern zu können, wie es oft im beruflichen Umfeld oder bei Schicksalsschlägen der Fall ist. Sie bleiben während des gesamten Behandlungsablaufs wach, können sich später an alles erinnern und haben jederzeit die Möglichkeit abzubrechen. Darüber hinaus stehen Ihnen noch zwei weitere Verfahren zur Verfügung, falls Ihnen das DK-Verfahren nicht zusagt. Mehr dazu im persönlichen Gespräch.

 

© Naturheilpraxis Thomas Schauer | Über mich | Impressum | Google+ | 18.03.2016