Zur Startseite THOMAS SCHAUER | HEILPRAKTIKER

Platzhalter

Körper Rückenschmerzen
Diabetes-Spätschäden

Seele Burn-Out
Angst vor dem Tod und
Lebensentscheidungen

Was ist Glück?

Service Therapieverfahren
Warum zum Heilpraktiker?
Warum zu Thomas Schauer?
Häufig gestellte Fragen (FAQs)
Infos und Filme

Preisliste
Kontakt

 
           

Platzhalter links

Drahtseilakt

Warum Sie Ihr vergangenes Brot krank machte und zum täglich Brot für viele wurde.

Auf dieser Seite erfahren Sie

  • warum ich Spezialist für die Diabetesbehandlung bin
  • was ich Ihnen jetzt schon kostenlos anbiete
  • häufig gestellte Fragen über mein Behandlungskonzept

Diabetes mellitus ist eine unterschätzte Erkrankung. Vielleicht, weil sie derart verbreitet ist oder man die Symptome einfach mit Medikamenten unterdrücken kann, bis man von einem Tag auf den anderen von den Spätschäden wach gerüttelt wird.

Sie kommt heimlich, still und leise in der Nacht oder überraschend beim ärztlichen Routinecheck.

Dieses Gefühl in den Beinen ist schwer zu beschreiben: Es ist taub und stört das Einschlafen, man bewegt die Beine, doch es bessert sich dadurch nicht. Schmerzen spürt man nicht mehr, stattdessen ein nerviges Kribbeln. Es könnte einen in den Wahnsinn treiben, wenn man wüsste, was es ist. Und wenn man es weiß, dann kommen die Sorgen, wie lange man sie noch hat – seine Beine und die Freiheit sich hin zu bewegen, wo man möchte.
Oder sind es doch eher die Potenzprobleme, die einem die Nachtruhe stehlen? Oder weil man sich vorstellt, wie es wohl ist, blind zu werden? Jede Woche mehrmals zur Dialyse zu müssen?

Hier bekommen Sie Unterstützung von Jemanden, der die Krankheit kennt!

Diabetes mellitus ist eine Erkrankung, zu der ich eine ganz besondere Beziehung habe: Seit seinem 16. Lebensjahr ist mein Vater an ihr erkrankt. Somit kenne ich die Schreckmomente, wenn man eine Druckstelle am Fuß entdeckt nur zu gut. Es folgen die Behandlungsversuche mit ungewissem Ausgang. Den allmählichen Verlust der Hoffnung, der Bewegungsfreiheit und schließlich eigener Körperteile.
Meinem Vater wurde versichert, er würde höchstens das 30. Lebensjahr erreichen. Er ist nun 65 Jahre alt und freut sich, die Spätschäden unter Kontrolle zu haben. Die Angst ist verschwunden, sie wurde ersetzt durch die Gewissheit zuverlässige Hilfe zu erhalten, wenn es notwendig wird.

Mein Angebot.

Im Laufe der Zeit, in der ich meinen Vater begleitet habe, konnte ich ein Behandlungskonzept zusammenstellen, welches sich aus sämtlichen Bereichen der Erfahrungsmedizin, Schulmedizin und Naturheilkunde bedient und dem einen Ziel dient: Diese hinterhältige, gemeine und unterschätzte Krankheit die Stirn zu bieten. Auf meinen Vorträgen oder in einem, kostenlosen, ersten Beratungsgespräch können Sie mehr über meinen Ansatz erfahren.

 

© Naturheilpraxis Thomas Schauer | Über mich | Impressum | Google+ | 18.03.2016